Fachbegriffe der Immobilienbranche

von | 24.06.2022 | 0 Kommentare

Wie in jedem speziellen Fachbereich finden sich auch in der Immobilienbranche spezielle Fachbegriffe, die für einen Laien auf den ersten Blick etwas kryptisch erscheinen. Vor allem im Rahmen von einem Immobilienkauf oder -verkauf treten derartige Immobilienfachbegriffe häufig zum Vorschein und sorgen nicht selten für Verwirrung.

In diesem Artikel möchte ich Ihnen zehn wichtige Fachbegriffe der Immobilienbranche erläutern, deren wahre Bedeutung auf den ersten Blick nicht unbedingt erkennbar ist.

Auflassungsvormerkung

Hierbei handelt es sich um einen Eintrag in das Grundbuch, mit dessen Hilfe die Übertragung des Eigentums an einem Grundstück schuldrechtlich geregelt wird. Für den künftigen Eigentümer ist die Auflassungsvormerkung ein Schutz vor einem Verkauf der Immobilie an weitere bzw. andere Personen.

Baulast

Die Baulast stellt eine Verpflichtung von Eigentümern gegenüber der zuständigen Baubehörde dar, um beispielsweise Fluchtwege freizuhalten und nicht zu bebauen. Die Baulast wird je nach Bundesland in das Baulastverzeichnis oder in das Grundbuch eingetragen.

Courtage

Bei der Courtage handelt es sich um die Maklergebühr, die im Falle eines Immobilienverkaufs vom Käufer und bei einer Immobilienvermietung vom Vermieter getragen wird.

Eigenleistung

Als Eigenleistung werden im Immobilienbereich Arbeiten an einem Objekt oder auf einem Grundstück bezeichnet, die der Eigentümer selbst durchführt. Dies können beispielsweise kleine Instandhaltungsarbeiten oder Gartenarbeiten sein.

Eigentumsübergang

Bei einem Immobilienkauf geht das Eigentum an einer Immobilie erst an den Käufer über, wenn die Eintragung in das Grundbuchamt erfolgt ist. Erst wenn dieser Eintrag erledigt ist, kommt es zum Eigentumsübergang.

Grunddienstbarkeit

Als Grunddienstbarkeit werden die Rechte Dritter bezeichnet, welche die Handlungsfreiheit eines Eigentümers gesetzlich einschränken. Dies kann sich beispielsweise auf ein Wegrecht beziehen oder auf eine Beschränkung der Bebauung eines Grundstücks. Auch die Erlaubnis zur Nutzung eines Grundstücks durch dritte Personen wird mithilfe der Grunddienstbarkeit geregelt.

Eine Person hat eine Tüte mit Fragezeichen über dem Kopf

Lastenfreistellung

Sollte ein Immobilienverkäufer seine Immobilie in der Vergangenheit mit einem Kredit belastet haben und kann diese Belastung zum Zeitpunkt des Verkaufs nicht tilgen, wird ein Notar als Treuhänder eingesetzt. Der Notar sorgt im Rahmen der Lastenfreistellung dafür, dass die Belastung der Immobilie mit dem Kaufpreis ausgeglichen und die Immobilie für den Verkauf lastfrei wird. Infos über weitere Tätigkeitsbereiche von einem Notar finden Sie hier.

Teilungserklärung

In der Teilungserklärung wird festgelegt, was genau in einer Immobilie oder Wohnanlage zum Gemeinschaftseigentum aller Eigentümer und zum Sondereigentum eines einzelnen Eigentümers gehört.

Vorlasten

Als Vorlast wird ein Darlehen bezeichnet, welches mit einer Grundschuld an eine Immobilie gekoppelt und dementsprechend im Grundbuch eingetragen wurde.

Vormerkung

Bevor ein neuer Eigentümer für eine Immobilie bezahlt, wird er im Grundbuch als neuer Besitzer vorgemerkt. Die Immobilie wird auf diesem Weg für ihn „reserviert“.

Eigenbedarf anmelden – was gilt für Vermieter?

Das Thema „Eigenbedarf anmelden“ gestaltet sich sehr umfangreich und jeder Eigentümer ist hier an strenge, gesetzliche Regelungen gebunden. Grundsätzlich gilt, dass Sie als Eigentümer einem Mieter nicht so einfach kündigen dürfen, sofern dieser allen seinen...

Mietnomaden – was können Vermieter tun?

Mietnomaden sind wahrlich der Albtraum eines jeden Vermieters. Denn ein Mietnomade zieht in eine Wohnung ein, ohne für die vereinbarte Miete aufzukommen. Das Resultat hieraus sind Mietschulden, Mahnverfahren und Räumungsklagen gegen den Mieter. Zieht der Mietnomade...

Was ist der Bodenrichtwert?

Als Grundstückseigentümer oder als potenzieller Käufer werden Sie früher oder später unweigerlich mit dem Fachbegriff „Bodenrichtwert“ konfrontiert. Ist dies der Fall, können bei Ihnen eventuell zahlreiche Fragen aufkommen. Was sagt der Bodenrichtwert eigentlich aus?...

Wartungsarbeiten am Haus für den Werterhalt

Als Eigentümer einer Immobilie sollten Sie regelmäßige Wartungsarbeiten an Ihrem Objekt veranlassen, denn hierdurch erhalten Sie den Wert der Immobilie und beugen größeren Schäden vor. Um die notwendigen Wartungsarbeiten zu ermitteln, ist es wichtig, regelmäßig einen...

Grundsteuerreform 2022 – Infos für Eigentümer

Seit dem 01.01.2022 läuft die Reform der Grundsteuer und daher werden alle Eigentümer von Häusern, Wohnungen und Grundstücken noch im Jahr 2022 einen Brief vom Finanzamt erhalten. In diesem Brief werden Sie als Eigentümer aufgefordert, eine neue Grundsteuererklärung...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Immobilienberater Thomas Weiland

Haben Sie noch Fragen zu diesem Thema?

Hoffentlich konnte ich Ihnen zu oben genanntem Thema weiterhelfen. Sollten Sie darüber hinaus noch weitere Fragen oder Anregungen haben, nutzen Sie bitte die nachstehende Kommentarfunktion.

Alternativ können Sie mich gerne kontaktieren und mit mir ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch vereinbaren.

Bis bald, Ihr Thomas Weiland