Die 10 häufigsten Fehler beim Immobilienverkauf

von | 13.05.2022 | 0 Kommentare

Bei einem Immobilienverkauf können sich schnell Fehler einschleichen, die sich negativ auf den Verkaufsprozess und auf den Verkaufspreis auswirken. Hier in diesem Beitrag möchte ich Ihnen die 10 häufigsten Fehler bei einem Immobilienverkauf aufführen, damit Sie als Verkäufer diese Fehler vermeiden können.

Fehler 1: Immobilienverkauf zu einem ungünstigen Zeitpunkt

Der richtige Zeitpunkt für den Immobilienverkauf ist entscheidend. Da der Immobilienmarkt einem stetigen Wandel unterliegt, sollten Sie den Markt gut beobachten. Verkaufen Sie nicht vorschnell und achten Sie auf Zeichen für Preisumschwünge in Ihrer Region.

Fehler 2: Nicht fachgerechte Immobilienbewertung

Durch eine marktgerechte Immobilienbewertung kann ein ausgebildeter Immobilienvermittler den aktuellen Marktwert Ihrer Immobilie ermitteln. Wird diese Einschätzung nicht fachgerecht und sorgfältig durchgeführt, bieten Sie Ihre Immobilie eventuell zu falschen Konditionen am Immobilienmarkt an und Sie müssen mit einer langen, erfolglosen Vermarktungszeit oder sogar mit einem finanziellen Verlust rechnen. Daher sollten Sie unbedingt auf die Kompetenz, Seriosität und Zuverlässigkeit des Fachmanns achten.

Fehler 3: Immobilienverkauf ganz ohne Makler

Überlegen Sie ganz genau, ob Sie für den Verkauf nicht lieber einen Makler hinzuziehen möchten. Ein Makler verfügt über alle nötigen Fach- und Marktkenntnisse, um für Sie den besten Preis zu erzielen.

Fehler 4: Ein nicht aussagekräftiges und unprofessionelles Exposé

Ihr Exposé sollte ansprechend, aussagekräftig und informativ sein. Denn mithilfe des Exposés wecken Sie das Interesse von potenziellen Käufern. Unprofessionelle Exposés wirken hingegen eher abschreckend, da es bei jedem Immobilienkauf um sehr viel Geld geht.

Fehler 5: Unzureichende Vermarkung Ihrer Immobilie

Was bringt die schönste Immobilie und das tollste Exposé, wenn Sie Ihre potenziellen Käufer nicht erreichen? Daher sollte die richtige Vermarktung über ausgesuchte Onlineplattformen, Printmedien und über Social Media erfolgen, um Ihre Käufergruppen zu erreichen.

Verzweifelter Mann am Schreibtisch unter Laptop, da Fehler beim Immobilienverkauf gemacht wurden

Fehler 6: Sich nicht auf Besichtigungen vorbereiten

Bei Besichtigungen sollten Sie den Interessenten einen bestmöglichen, positiven Eindruck Ihrer Immobilie vermitteln. Hierfür ist eine umfassende Vorbereitung wichtig. Keine Besichtigungen im Dunkeln, die Immobilien sollten sauber und aufgeräumt sein. Tipp: Denken Sie im Vorfeld über preissteigernde Maßnahmen für Ihre Immobilie nach. Bereiten Sie sich zudem auf detaillierten Fragen vor.

Fehler 7: Nicht alle Unterlagen für die Immobilie liegen vor

Ohne Immobilienunterlagen findet kein Verkauf statt. Daher besorgen Sie alle wichtige Unterlagen rechtzeitig. Hierzu zählen je nach Immobilie beispielsweise die Grundrisse, der Grundbuchauszug, der Energieausweis, Lage- und Baupläne, Rechnungen zu Reparaturen, Renovierungen und Modernisierungen, Mietverträge bei vermieteten Immobilien, Hausgeldabrechnungen sowie Nachweise über Rücklagen.

Fehler 8: Die falsche Verhandlungsstrategie

Gegen Verhandlungen beim Immobilienverkauf spricht generell nichts, doch sollten Sie im Vorfeld eine Preisstrategie entwickeln und nicht frei drauflos verhandeln. Hierfür ist auch eine sinnvolle Argumentation von Wichtigkeit.

Fehler 9: Unklarheiten im Kaufvertrag und die Bonität des Käufers

Der Kaufvertrag muss frei von Unklarheiten sein und keine Fragen offen lassen. Der Kaufvertrag beinhaltet eventuell unverständliche Formulierungen, die aus entstandenen Unklarheiten und aus Streitfällen resultieren. Ein guter Immobilienvermittler erklärt seinen Kunden die Vertragsinhalte vor der Kaufvertragsbeurkundung und räumt Zweifel und schlechte Gefühle vor dem Beurkundungstermin aus.

Zudem müssen Sie noch vor der Unterzeichnung des Vertrags unbedingt die Bonität des Käufers prüfen. Auch dies ist ein häufiger Fehler beim Immobilienverkauf, da sich einige Verkäufer zu leicht vom professionellen Auftreten eines Käufers täuschen lassen. Daher ist es für den Verkäufer sinnvoll, vor dem Beurkundungstermin eine Finanzierungsbestätigung von der Bank des Käufers in den Händen zu halten.

Fehler 10: Aufwand und Fachkenntnisse beim Immobilienverkauf unterschätzen

Unterschätzen Sie den Aufwand für einen Immobilienverkauf nicht! Für den gesamten Verkaufsprozess ist eine umfangreiche Fachkenntnis unerlässlich und zudem verschlingt der Verkauf einer Immobilie sehr viel Zeit und auch Geld. Gehen Sie daher gezielt und Schritt für Schritt vor.

Grundsteuerreform 2022 – Infos für Eigentümer

Seit dem 01.01.2022 läuft die Reform der Grundsteuer und daher werden alle Eigentümer von Häusern, Wohnungen und Grundstücken noch im Jahr 2022 einen Brief vom Finanzamt bezüglich der Grundsteuerreform 2022 erhalten. In diesem Brief werden Sie als Eigentümer...

Immobilienbewertung und ihre Vorteile

Eine Immobilienbewertung dient grundsätzlich der Ermittlung des Markt- bzw. Verkehrswertes einer Immobilie. Daher resultieren für Sie als Eigentümer natürlich klaren Vorteile aus der Immobilienbewertung, denn Sie erfahren den aktuellen Wert Ihrer Immobilie. Doch wann...

Photovoltaik Rendite 2023 – wann rentieren sich Solaranlagen?

In Zeiten ständig steigender Energiepreise fragen sich immer mehr Eigentümer, ob sich Solaranlagen auf dem eigenen Dach für sie lohnen. Diese Frage lässt sich leider nicht pauschal beantworten, jedoch kann jeder Eigentümer ohne großen Aufwand ermitteln, ob sich eine...

Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Verkauf einer Immobilie?

Wann genau der richtige Zeitpunkt für den Verkauf einer Immobilie besteht, ist wirklich nicht einfach zu ermitteln. Denn die unterschiedlichsten Faktoren beeinflussen und verändern den Immobilienmarkt konstant und beeinflussen somit sowohl das Angebot als auch die...

Immobilien Crowdinvesting

Crowdinvesting - Anleger investieren in interessante Immobilienprojekte Ein Investment in Immobilien muss nicht zwangsläufig damit verbunden sein, ein bestimmtes Objekt zu erwerben und anschließend als Kapitalanlage zu nutzen. Für viele Anleger ist dieses Vorhaben...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Immobilienberater Thomas Weiland

Haben Sie noch Fragen zu diesem Thema?

Hoffentlich konnte ich Ihnen zu oben genanntem Thema weiterhelfen. Sollten Sie darüber hinaus noch weitere Fragen oder Anregungen haben, nutzen Sie bitte die nachstehende Kommentarfunktion.

Alternativ können Sie mich gerne kontaktieren und mit mir ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch vereinbaren.

Wenn Ihnen dieser Post gefallen hat, freue ich mich, wenn Sie mir auf den Sozialen Medien folgen würden. Somit werden Sie immer auf neue Posts von mir hingewiesen.

>> Facebook
>> Instagram
>> Twitter

Bis bald, Ihr Thomas Weiland